Vereinsgeschichte


 

1919 - 1933

Es existierte bereits ein Sportverein Haarth/ Stöppach, welcher jedoch auf Grund der schweren Zeiten verboten wurde.
 
06.03.1971   
Es war am 06. März 1971, als genau um 22.10 Uhr in der Gastwirtschaft "Sollmann" der Sportclub SC Germania wieder aus der Taufe gehoben wurde.
Wieder deshalb, als bereits von 1919 bis 1933 ein Sportclub SC Germania Stöppach - Haarth bestand, welcher jedoch damals aufgelöst werden mußte.

urkunde 1930

Urkunde vom Bezirksportfest in Mitwitz von 1930

 
 

Es war 1971 zu einer Zeit, als sich die beiden Gemeinden Stöppach und Haarth entschlossen, ihre Selbstständigkeit aufzugeben, um sich der Großgemeinde Untersiemau anzuschließen.

Ehe aber dieser Anschluß erfolgen sollte, wollten beide Gemeinden mit ihren Bürgermeistern Richard Schramm (Stöppach) und Wilhelm Kirchner sen. (Haarth) ein Gelände für einen Sportplatz schaffen. Dieses war in herrlicher Lage auf der Höhe zwischen den beiden Ortschaften schnell gefunden.

Unter der Leitung von Arno Carl und den Beisitzern Heinz Rehlein und Erwin Bauer wurden die ersten Vorstandswahlen durchgeführt. Dazu konnte Arno Carl in der Gastwirtschaft "Sollmann" 57 Männer und Jugendliche aus Stöppach und Haarth (lt. Anwesenheitsliste) begrüßen. Nachdem Arno Carl erläuterte, wie er sich die Zukunft der Germania vorstellt, verlas er eine bereits erarbeitete Vereinssatzung, welche nach kurzer Aussprache von allen 57 Gründungmitgliedern einstimmig angenommen wurde.

Zum 1. Vorsitzenden wurde Reinhold Mönch, zum 2. Vorsitzenden Dietmar Schmidt und zum 3. Vorsitzenden Wilhelm Kirchner sen. gewählt.

 

 

Wird fortgesetzt.